Bestandsanalyse | zeigt Schwachstellen in Kliniken | Bloching+Hummel
15742
page-template-default,page,page-id-15742,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-17.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Analyse
Daten
Kosten
Struktur
Ergebnis

Bestandsanalyse

Die grundlegende Analyse und Bewertung der Bestandssituation bildet die Basis einer Bauplanung. Funktionelle, strukturelle, bauliche und technische Schwachstellen werden aufgezeigt, fundamentale Daten erhoben und ausgewertet sowie die weiteren Planungsschritte festgelegt. Das Risiko bestandsbedingter, unvorhergesehener Kosten wird so erheblich reduziert und schafft Planungssicherheit.

Mit einer fundierten Bestandsanalyse ermitteln und bewerten wir die funktionelle und statische Struktur des Gebäudes, den vorhandenen Brandschutz, die verbauten Techniken und Materialien. Mit Hilfe der nach DIN 13080 erstellten Bestandspläne und Raumlisten werden Funktionsbereiche grafisch dargestellt und funktionelle Schwachstellen erkenntlich. Ein Erläuterungsbericht fasst alle Ergebnisse zusammen und gibt Empfehlungen für das weitere Vorgehen.